Die Indische Nationale Akademie der Wissenschaften (INSA) hat die Wahl von 39 neuen Akademiemitgliedern und 5 ausländischen Mitgliedern verkündet. Unter den neu gewählten ausländischen Mitgliedern der INSA ist Rashid Sunyaev, emeritierter Direktor am Max-Planck-Instituts für Astrophysik. mehr

Die besten Studentenpublikationen am MPA im Jahr 2019 sind zwei Arbeiten über Supernovae: Andeas Flörs erhält den Rudolf-Kippenhahn-Preis für seine Arbeit mit dem Titel "Sub- Chandrasekhar progenitors favoured for Type Ia supernovae: evidence from late time spectroscopy" und Simon Huber für seine Arbeit über "Strongly lensed SNe Ia in the era of LSST: observing cadence for lens discoveries and time-delay measurements". mehr

Carlos S. Frenk, Julio F. Navarro und Simon D.M. White wurden für ihre grundlegenden Forschungen zur Galaxienentstehung und -entwicklung, zur kosmischen Struktur und zu Halos aus dunkler Materie als Clarivate-Zitationspreisträger des Jahres 2020 ausgewählt. Die theoretischen Astrophysiker gehören zu den 24 Preisträgern für dieses Jahr, die bedeutende Beiträge in einem der vier Kategorien für Nobelpreise gemacht haben. mehr

Prof. Dragan Huterer verbringt derzeit sein Sabbatical von der University of Michigan in der Kosmologie-Gruppe am MPA. Gefördert durch den Friedrich-Wilhelm-Bessel-Forschungspreis der Humboldt-Stiftung, erhofft er sich neue Anregungen für die Erforschung der Expansionsgeschichte des Universums sowie genug Zeit, um ein Kosmologie-Lehrbuch zu schreiben. mehr

Zoom auf Dunkle Materie

2. September 2020

Computersimulation zeigt, dass große und kleine Halos aus dunkler Materie erstaunlich ähnlich sind mehr

Astronomen am Max-Planck-Institut für Astrophysik haben mit dem Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) eine extrem weit entfernte und daher sehr junge Galaxie entdeckt, die unserer Milchstraße überraschend ähnlich sieht. Die Galaxie ist so weit entfernt, dass ihr Licht mehr als 12 Milliarden Jahre gebraucht hat, um uns zu erreichen: Wir sehen sie so, wie sie war, als das Universum gerade einmal 1,4 Milliarden Jahre alt war. Außerdem ist sie überraschend wenig chaotisch und widerspricht den Theorien, dass alle Galaxien im frühen Universum turbulent und instabil waren. Diese unerwartete Entdeckung stellt unser Verständnis der Entstehung von Galaxien in Frage und gibt uns neue Einblicke in die Vergangenheit unseres Universums. mehr

Astronomen finden mithilfe einer Gravitationslinse die am weitesten entfernte Scheibengalaxie mehr

Zur Redakteursansicht