Kontakt

Dr. Hannelore Hämmerle
Pressesprecherin
Telefon:+49 89 30000-3980Fax:+49 89 30000-3569
E-Mail:pr@...

MPI für Astrophysik, Garching

Press Releases

Mädchen als junge Forscher

26. April 2018
Zum diesjährigen Girls’ Day am Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) erwarteten 20 Mädchen herausfordernde Forschungsaufgaben. Damit konnten sie persönlich erleben, wie die Wissenschaftler Daten sammeln und diese auswerten. Diese Veranstaltung war Teil des jährlichen Girls' Day, einer deutschlandweiten Initiative, um Mädchen zu ermutigen, mehr über eher männlich dominierte Berufsfelder zu erfahren. [mehr]
Teaser image horizontal 1517389315

Wie schwarze Löcher den Kosmos formen

1. Februar 2018
Astrophysiker aus Heidelberg, Garching und den USA haben neue Erkenntnisse zur Entstehung und Entwicklung von Galaxien erzielt. Sie berechneten den Einfluss schwarzer Löcher auf die Verteilung der Dunklen Materie, die Produktion und Verbreitung schwerer Elemente im Kosmos und den Ursprung der Magnetfelder. Dazu programmierten sie ein neues Simulationsmodell für das Universum und erstellten die bisher umfangreichsten Simulationen dieser Art. Erste Ergebnisse des „IllustrisTNG“ Projekts wurden jetzt in drei Artikeln in der Fachzeitschrift Monthly Notices of the Royal Astronomical Society veröffentlicht. Sie sollen helfen, fundamentale Fragen der Kosmologie zu klären. [mehr]
Teaser 1513090046

ERC-Förderung für Sherry Suyu: ein kosmisches Feuerwerk

4. Dezember 2017
Rätsel um die Vorläufer von Typ Ia Supernovae und der Kosmologie werden durch starke Gravitationslinsen untersucht [mehr]
Teaser image horizontal 1512396228

Breakthrough-Preis für WMAP

3. Dezember 2017
Das WMAP-Wissenschaftsteam erhält den Breakthrough-Preis 2018 in Physik für detaillierte Karten des frühen Universums, die unser Wissen über die Entwicklung des Kosmos und die Fluktuationen, die zur Entstehung von Galaxien führten, erheblich verbessert haben. Der Preis wird geteilt vom gesamten 27-köpfigen WMAP-Wissenschaftsteam, dem auch Eiichiro Komatsu, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, angehört. [mehr]
Teaser image vertical 1509341674

Nachruf

30. Oktober 2017
Am 22. Oktober 2017 verstarb im Alter von 97 Jahren Dr. Eleonore Trefftz, Emeritiertes Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Astrophysik, Garching. Mit Eleonore Trefftz verliert die Max-Planck-Gesellschaft eine bedeutende Forscherpersönlichkeit. [mehr]
Teaser image horizontal 1509632993

Kippenhahn-Preis für zwei MPA-Nachwuchswissenschaftler

24. Oktober 2017
Zwei Doktoranden des MPA erhalten den Kippenhahn-Preis 2016 für die beste Publikation eines MPA-Studenten. Titouan Lazeyras erhält den Preis für seinen Artikel "Large-scale assembly bias of dark matter halos", in dem er hochpräzise Messungen des „halo assembly bias“ vorstellt. Dijana Vrbanec wird für ihre Arbeit "Predictions for the 21 cm-galaxy cross-power spectrum observable with LOFAR and Subaru" ausgezeichnet, in der sie zeigt, dass auf Skalen größer als der typische Abstand zwischen Galaxienhaufen eine klare Anti-Korrelation zu sehen sein sollte. [mehr]
Teaser 1508162618

Gravitationswellen und Licht zeigen zum ersten Mal die Verschmelzung zweier Neutronensterne - und eine Kilonova

16. Oktober 2017
Am 17. August 2017 konnten zum ersten Mal zwei verschmelzende Neutronensterne beobachtet werden: sie sandten ein Gravitationswellensignal sowie energiereiche Gammastrahlung aus. Diese gleichzeitige Beobachtung bestätigt, dass verschmelzende Neutronensterne tatsächlich die Vorläufer von kurzen, sehr energiereichen Ausbrüchen sind, die von Astronomen als sGRBs bezeichnet werden. Nachfolgende Beobachtungen ergaben, dass die Lichtemission vom radioaktiven Zerfall schwerer Elemente herrührt - eine so genannte Kilonova. Dies bestätigt theoretische Vorhersagen - auch von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Astrophysik – und zeigt, dass dass solche Sternkollisionen die kosmische Ursache schwerer Elemente wie Gold und Platin sein können. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht