Kontakt

Fragkoudi, Francesca
Fragkoudi, Francesca
Postdoktorand/in
Telefon: 2215

MPA News

Francesca Fragkoudi gewinnt „Falling Walls Science Engagement“-Preis des Jahres 2018

1. Februar 2019

Für ihr Projekt, "Columba-Hypatia: Astronomie für den Frieden" in Zypern, das Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaft verbindet, gewann die MPA-Forscherin Francesca Fragkoudi zusammen mit Shane McCracken für sein Projekt "I am scientist, get me out of here“, den Preis „Falling Walls Science Engagement of the Year" für das Jahr 2018.  Der Preis wurde auf der Falling Walls Conference im November 2018 in Berlin vergeben.
Schüler beim Beobachten im Rahmen des Columba-Hypatia-Projektes auf Zypern. Bild vergrößern
Schüler beim Beobachten im Rahmen des Columba-Hypatia-Projektes auf Zypern.

Columba-Hypatia ist ein Projekt, das auf der Nachkriegsinsel Zypern Wissenschaft und Öffentlichkeitsarbeit verbindet, mit dem Ziel, die Astronomie als Instrument zur Förderung einer sinnvollen Kommunikation und einer Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit zu nutzen. Zu den Aktivitäten gehören unterhaltsame und lehrreiche Astronomieprojekte in Schulen auf ganz Zypern, in denen den Kindern ihr Platz im Kosmos im modernen astronomischen Kontext vermittelt wird. Kinder aus den beiden großen ethnischen Gemeinschaften (die griechisch und die türkischen Zyprioten) treffen sich in der von den Vereinten Nationen kontrollierten Pufferzone und nehmen an astronomischen Aktivitäten teil, um den Austausch zwischen den Kindern zu fördern und Barrieren, Stereotypen und Vorurteile abzubauen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen GalileoMobile und der Association for Historical Dialogue and Research und wird vom Office of Astronomy for Development der International Astronomical Union unterstützt.

Preisträgerin Francesca Fragkoudi mit den Jury-Mitgliedern Johannes Vogel (Museum für Naturkunde Berlin) und Uta-Micaela Dürig (Robert-Bosch-Stiftung). Bild vergrößern
Preisträgerin Francesca Fragkoudi mit den Jury-Mitgliedern Johannes Vogel (Museum für Naturkunde Berlin) und Uta-Micaela Dürig (Robert-Bosch-Stiftung). [weniger]


Falling Walls Engage ist eine internationale Plattform für alle Formen des wissenschaftlichen Engagements, die von Falling Walls in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung ausgerichtet wird. Ziel ist es, erfolgreiche Projekte aus den verschiedensten Bereichen zu präsentieren. Das Programm zielt darauf ab, die Verantwortung der Wissenschaftsgemeinschaft für das Gemeinwohl hervorzuheben und die wissenschaftliche Kompetenz auszubauen, wobei der Schwerpunkt auf "schwer erreichbaren" Zielgruppen liegt. Der Gewinner des "Falling Walls Science Engagement of the Year" kann sein Projekt auf der Falling Walls Conference einem Publikum von 750 globalen Führungskräften, Entscheidungsträgern und internationalen Medienvertretern vorstellen. Alle teilnehmenden Projekte werden digital dokumentiert und auf einer interaktiven Lernplattform präsentiert, um Fachleute und die Öffentlichkeit zu inspirieren.

 
loading content
Zur Redakteursansicht