MPA News

Marat Gilfanov zum Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften ernannt

7. November 2016

Am 28. Oktober 2016 gab die Russische Akademie der Wissenschaften bekannt, dass Prof. Marat Gilfanov, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Astrophysik, als Korrespondierendes Mitglied in die Akademie gewählt wird. Diese Wahlen der Akademie finden nur alle paar Jahre statt. In diesem Jahr wurden 3 neue Mitglieder aus dem Bereich Astronomie in die Akademie berufen, darunter Prof. Gilfanov.

Marat Gilfanov Bild vergrößern
Marat Gilfanov

Marat Gilfanov absolvierte sein Studium am Moskauer Institut für Physik und Technologie und promovierte 1989 mit Astrophysik am IKI in Moskau. 1996 erhielt er seine Habilitation vom IKI und ist seit diesem Jahr am MPA. Der Schwerpunkt von Marats Arbeit ist die hochenergetische Astrophysik einschließlich der Röntgenastronomie. Er arbeitet eng mit dem IKI zusammen, insbesondere im Zusammenhang mit dem vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik gebauten eRosita-Röntgenteleskop, das Ende 2017 an Bord des Spectrum-X-Observatoriums ins All starten soll. Marat Gilfanov ist ebenfalls außerordentlicher Professor an der Universität Amsterdam.

 
Zur Redakteursansicht
loading content