Kontakt

interessiert sich für kosmische großräumige Strukturen und wie diese benutzt werden können, um die allgemeine Relativitätstheorie zu testen und die Eigenschaften der dunklen Materie, der dunklen Energie und der Entstehung inflationärer Strukturen zu erforschen.

Fabian Schmidt

interessiert sich für kosmische großräumige Strukturen und wie diese benutzt werden können, um die allgemeine Relativitätstheorie zu testen und die Eigenschaften der dunklen Materie, der dunklen Energie und der Entstehung inflationärer Strukturen zu erforschen. [mehr]

MPA News

Fabian Schmidt erhält ERC Starting Grant

15. Dezember 2015

In seiner diesjährigen Vergabe wählte der Europäische Forschungsrat (ERC) Fabian Schmidt vom Max-Planck-Institut für Astrophysik für einen der stark umkämpften „Starting Grants“ aus. Dieser Grant wird es Fabian Schmidt ermöglichen, seine eigene Forschungsgruppe aufzubauen, um das sehr frühe Universum und die allgemeine Relativitätstheorie zu untersuchen.

Die großräumige Verteilung der Galaxien, die mit Himmelsdurchmusterungen wie dem SDSS beobachtet wird, erlaubt einzigeartige Einblicke in die Physik der Gravitation und der Inflation. Bild vergrößern
Die großräumige Verteilung der Galaxien, die mit Himmelsdurchmusterungen wie dem SDSS beobachtet wird, erlaubt einzigeartige Einblicke in die Physik der Gravitation und der Inflation. [weniger]

Einige der wichtigsten Fragen der Kosmologie sind, warum sich das Universum beschleunigt ausdehnt und woher die Strukturen im Universum stammen. Neuere, bahnbrechende Forschung mit wichtigen Beiträgen von Fabian Schmidt hat gezeigt, dass die Beantwortung dieser Fragen mit Beobachtungen der großräumigen Strukturen und der Galaxien, die dieser folgen, gelingen könnte. Damit eröffnet sich ein faszinierendes interdisziplinäres Forschungsfeld: die Untersuchung der Schwerkraft und der Inflation mit Galaxien.

 

Das Ziel der Forschung, die Fabian Schmidt nun mit Hilfe des ERC-Grant finanzieren kann, ist es unsere Theorie der Schwerkraft, die allgemeine Relativitätstheorie, auf kosmischen Skalen zu untersuchen. Darüber hinaus zielt sie darauf ab, Licht ins Dunkel der ersten Dichtefluktuationen im Universum zu bringen – aus dieser anfänglichen Saat entstanden alle Strukturen im Universum. Im Rahmen des ERC-Projekts wird Fabian Schmidt den Ursprung dieser Fluktuationen untersuchen, indem er die Physik und die Energieskala der Inflation einschränkt.

 

Der ERC hat den Auftrag, qualitativ hochwertige Forschung in Europa durch kompetitive Finanzierung zu fördern und die von Forschern selbst initiierte, bahnbrechende Forschung auf der Grundlage wissenschaftlicher Spitzenleistungen in allen Bereichen zu unterstützen. Der „ERC Starting Grant“ ist einer der am meisten umkämpften EU-Zuschüsse (die Erfolgsquote im Jahr 2015 lag bei etwa 10%). Er wird an Forscher innerhalb von 7 Jahren nach ihrer Promotion verliehen, um exzellente und bahnbrechende Ideen zu finanzieren. Die Preisträger erhalten Mittel von bis zu 1,5 Millionen Euro pro Jahr als Zuschuss, um ihre eigene Forschungsgruppe aufzubauen und ihr Projekt im Laufe von bis zu fünf Jahren zu realisieren.

 
Zur Redakteursansicht
loading content